6. Station: Rheinufer Nord

N 50° 46.089’ E 007° 4.091’ (WGS84)


Die Umgebung der Anlegestelle der Fähre Mondorf wurde neu gestaltet. Die Bushaltestelle wurde barrierearm ausgebaut und mit einem Wetterschutz versehen. Die Zufahrt zur Fähre wurde verbessert und die Rad- und Fußwege wurden neu angelegt. Mit viel Beton wurde der Uferbereich als Rastplatz gestaltet.

Leider fiel der Baumaßnahme der alte Baumbestand vollständig zum Opfer und weite Teile der Anlegestelle wurden zusätzlich mit Beton, Steinen und Asphalt versiegelt.

Nördlich der Anlagestelle liegt zwischen der Straße und dem Uferweg eine Ausgleichsfläche als Hochwasserschutzmaßnahme.

Gerne werden am Ufer zahlreiche Möwen, Gänse, Schwäne und andere Wasservögel gefüttert.

Was jede/r tun kann: Unterlassen Sie die Fütterung von Wasservögeln, weil an solchen Futterstellen leicht Krankheiten verbreitet werden.

Frage:

Wie viele Fahrradständer stehen am Nordrand der betonierten Fläche?

 


                                    6. Buchstabe des Lösungswortes

a) 8                                                       I

b) 10                                                     E

c) 12                                                      L

 



Suche