151. Änderung des Flächennutzungsplans „Messdorfer Feld“

Sehr geehrte Frau Boekels-Schmidt,

sehr geehrte Damen und Herren,

der BUND Bonn begrüßt die geplanten Änderungen im Flächennutzungplan, die eine Festschreibung von vormals Bauflächen als nunmehr landwirtschaftliche Nutzflächen vorsehen.

Um eine dauerhafte Freihaltung des Messdorfer Feldes als Naherholungsgebiet für die umliegenden Ortsteile zu gewährleisten, sprechen wir uns jedoch dafür aus, den 2. Bauabschnitt auf der Fläche „Am Bruch“ nicht weiter zu verfolgen. Das gleiche gilt für den Bau einer Erschliessungsstrasse vom Baugebiet „Am Bruch“ zum Hermann-Wandersleben-Ring.

 

 Mit freundlichen Grüßen

Dr. Corinna Reineke

 

Bonn, 26.11.2012



Suche