5. Station: Naturnahe Wiese in Buschdorf

N 50° 45.735' E 007° 03.461' (WGS84)


Die Fläche einer ehemaligen Deponie in Nachbarschaft zu intensiver Landwirtschaft und verdichteter Wohnbebauung wird durch gezielte Pflegemaßnahmen in ihrem Strukturreichtum ökologisch aufgewertet und die Natur- und Artenvielfalt wird gefördert. 

Inmitten landwirtschaftlicher Monokulturen wird ein Refugium für Pflanzenvielfalt gepflegt und erhalten. Dadurch entsteht eine Rückzugsfläche und Ruhezone für Insekten, Kleintiere und Vögel aller Art. Für die Menschen wird ein naturnahes Erholungsgebiet neben verdichteter Wohnbebauung erhalten. 

Leider muss die Wiese und besonders der Grünstreifen entlang des Radweges regelmäßig vom Müll der Wegwerfgesellschaft befreit werden.

Die Fläche wurde von der BUND Kreisgruppe Bonn von der Stadt gepachtet und ist etwas größer als ein Fußballfeld (ca. 11.000 m2). Helfer sind bei den Pflegemaßnahmen immer gerne gesehen.

 

Was jede/r tun kann: Nehmen Sie Verpackungsmaterial und Flaschen bei Ausflügen mit nach Hause und entsorgen Sie diese sortengerecht.

Frage:

Welcher große Baum befindet sich am Eingang zur Wiese?

 

                                    5. Buchstabe des Lösungswortes

a) Birke                                                 T

b) Pappel                                               U

c) Weide                                                E 

 



Suche